Allgemeine Informationen

Die Communität Koinonia

Die Communität KOINONIA ist eine Gemeinschaft innerhalb der Evangelischen Kirche. Koinonia ist das griechische Wort für Gemeinschaft und Teilhabe. Neben dem Konvent in Germerode gibt es noch Häuser in Hermannsburg, Heidelberg und Mafikeng/Südafrika.

Die Mitglieder der Communität verstehen sich als Gefährten und Gefährtinnen auf dem Weg der Nachfolge Jesu Christi. Darum teilen sie das Gebet im Hören auf Gott, in seinem Wort und den Erfahrungen des Alltags, im Schweigen. Sie teilen auch auf unterschiedliche Weise das Engagement für Menschen, den Alltag im Haus und die Güter. Es verbindet sie der Wunsch, nicht unter sich zu bleiben, vielmehr Begegnung und Gespräch zu suchen, dort wo sie leben und in ihren Berufen außerhalb der Gemeinschaft arbeiten. In der Communität leben Ehepaare und Einzelne.

2010 folgte die Gemeinschaft einer Einladung der Gesellschaft zur Erhaltung der Klosteranlage Germerode und der Evangelischen Kirche in Kurhessen-Waldeck. Neben der Kirchengemeinde und der Tagungsstätte sollte es wieder alltägliches gemeinsames Leben im Kloster geben. Die folgenden Seiten geben Einblick ins Leben der Communität und informieren über das, wozu wir einladen.
Das moderne Gebäude liegt unmittelbar neben der sehr schönen alten romanischen Kirche aus dem 12. Jahrhundert. Das Kloster gehörte zum Orden der Prämonstratenser und bestand bis 1527.

Außer der 1976 gegründeten Communität gehört seit 1984 die Geschwisterschaft zur KOINONIA, die an ihren jeweiligen Wohnorten die Spiritualität der Koinonia lebt. Durch Mitglieder der Geschwisterschaft und den Communitätskonvent in Südafrika, sind wir mit der weltweiten Kirche verbunden, besonders in Südafrika und Äthiopien.