Aktuelles

Sa 23.06.2012 13:14  (Pilgern)

Informationen zum Ökumenischen Pilgerweg 21.-29.07.2012

An die
Teilnehmer/innen des Ökumenischen Pilgerwegs
vom 21.-29.07.2012
von Wethen (bei Warburg) zum Hülfensberg



Liebe Pilgerinnen und Pilger!

Wir freuen uns über Ihre/Deine Anmeldung zu unserem Ökumenischen Pilgerweg von Wethen zum Wallfahrtsort Hülfensberg im Eichsfeld, der Menschen verschiedenen Alters, unterschiedlicher Herkunft, Berufe und Konfessionen zusammenführen wird und im Geist Christi einen will.
Unser Pilgerweg beginnt in diesem Jahr bei der Ökumenischen Kommunität Wethen, die ein besonderes Engagement in Fragen der weltweiten Gerechtigkeit lebt. Mit dieser Lebensgemeinschaft von Singles und Familien werden wir am ersten Abend eine Begegnung haben und etwas über ihr Leben und ihre Arbeit erfahren. Darauf dürfen wir uns freuen und gespannt sein. Der Pilgerweg soll unter dem Thema der Jahreslosung 20121 stehen: Jesus Christus spricht: "Lass dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig" (2Kor 12,9). Wir werden Mitpilgern aus ganz Deutschland begegnen und sicher wieder eine lebendige Gemeinschaft erleben. In den vielfältigen Erfahrungen des Weges werden wir uns selbst begegnen mit unseren Hoffnungen und Sehnsüchten, Stärken und Schwächen. Vor allem aber wollen wir dem begegnen, der uns als der Auferstandene auf unseren Lebenswegen oft unerkannt, manchmal ganz deutlich, begleitet und Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenführt.
Die geistliche Leitung haben: Pater Rolf OFM vom Hülfensberg, Pfrin. Iris Hocke, Pfr. Michael Schimanski- Wulff und Pfr. Dr. Manfred Gerland.
Die Pilgerleiter/innen und damit verantwortlich für den äußeren Weg sind Cordula Dietrich, Birgitt Neukirch und Arne Krahn.
Es gibt ein Vorbereitungsteam, in dem verschiedene Verantwortlichkeiten aufgeteilt sind, dennoch brauchen wir auf diesem Weg die Mithilfe aller.
Wir wollen am Ende unseres Pilgerweges wieder eine Kollekte für ein soziales Projekt einsammeln, die Zweckbestimmung steht noch nicht fest.
Hier nun nähere Informationen für den gemeinsamen Weg:
Pilgerregeln
- Wir verzichten, dem Pilgercharakter entsprechend, auf Alkohol, Nikotin und Eis, wir suchen keine Gaststätten, Kioske und Geschäfte auf, für die Verpflegung wird gesorgt.
- Wir beteiligen uns, unseren Fähigkeiten und Voraussetzungen entsprechend, an den Aufgaben der Pilgergruppe (z. B. Einkaufen, Gepäcktransport, Essen vorbereiten, Musizieren, Sanitätsdienst, Besendienst usw.).
- Wir bleiben am Abend zusammen; somit entfällt ein Ausgang in die betreffende Ortschaft. Den Tag beschließen wir gemeinsam mit der Komplet und verbleiben in nächtlichem Schweigen.
- Da wir als Schwestern und Brüder unterwegs sind, ist es ein schönes Zeichen, dies im gemeinsamen "Du" zum Ausdruck zu bringen.
- Auch die religiöse Tagesgestaltung sollte von allen Teilnehmern mitgetragen werden. Dazu gehört, dass wir uns einlassen auf Zeiten des Gebetes und der Stille, die Mitfeier der Eucharistie bzw. des Abendmahls und Beteiligung an Gesprächen (Schriftgespräch).
- Übernachtet wird in Gemeinderäumen der Quartiergemeinden unter einfachsten Bedingungen; wir wollen uns auch dort nicht bequem bedienen lassen. - 2 -

- 2 -

Allgemeine Hinweise

- Ankunft und Anmeldung der Teilnehmer/innen ist am Samstag, den 21. Juli 2011 ab 15.00 Uhr in der Ökumenischen Kommunität, Laurentiushof, Mittelstr. 4, 34474 Wethen, Tel. 0160 91411150
- Wir beginnen um 16.00 Uhr mit dem Programm, bitte pünktlich sein!
- Wir empfehlen die Anreise mit der Bahn bis Warburg/Westf. Dort gibt es von uns organisierte Shuttles gegen 14.30 und 15.30 vom Bahnhof nach Wethen.
- Selbstverpflegung einschl. Getränke für diesen Abend bitte mitbringen.
- Teilnehmerbeitrag für Verpflegung und Unkosten: 130,00 €, (Schüler, Studenten und Arbeitslose zahlen die Hälfte), bitte bis zum 20.07. auf das Konto des Landeskirchenamtes Kassel Nr. 3999 bei der EKK Kassel (BLZ 520 60410) Vermerk: "Kloster Germerode, Pilgerweg 21.-29.07.12" überweisen oder in Wethen bar bezahlen.
- Wir möchten Euch ausdrücklich dazu ermutigen, Gebetsanliegen (persönliche, gemeindliche usw.) mitzubringen, die wir auf dem Weg ins Gebet nehmen wollen..
- Unser Weg führt uns über Hofgeismar (22.7.) - Veckerhagen (23.7.) - Hann. Münden (24.7.) - Witzenhausen (25.7.) - Uder (26.7.) - Küllstedt (27.7.) zum Hülfensberg (28.7.). Die Tagesetappen liegen zwischen 14 und 23 km. Um den Weg zu schaffen, ist es u.U. nötig, dass Ihr Euch bereits jetzt körperlich darauf vorbereitet.
- Medizinisches Personal wird gebeten, sich während des Pilgerweges als Sanitäter zur Verfügung zu stellen.
- Der Abschluss des Pilgerweges ist am Sonntag, den 29.07.2012 um 10.00 Uhr mit dem Wallfahrtsgottesdienst auf dem Hülfensberg (bei Geismar bzw. Döringsdorf im südlichen Eichsfeld gelegen). Nach dem Gottesdienst gibt es Mitfahrgelegenheiten bzw. von uns organisierte Transfers nach Eschwege bzw. Heiligenstadt. Von dort ist die individuelle Weiterfahrt per Bahn möglich.
- Bei dringenden familiären Notfällen könnt Ihr von zuhause über folgende Handy-Nr. 0178 9297576 auf dem Weg telefonisch erreicht werden.
- Falls Ihr aus irgendeinem Grund nicht an dem Pilgerweg teilnehmen könnt, gebt bitte umgehend Nachricht.
Mitzubringen sind:

- Luftmatratze und Schlafsack (wir schlafen in der Regel in Gemeinderäumen auf dem Fußboden).
- Das Gepäck wird per Kleinbus transportiert. Bitte den Umfang des Gepäcks unbedingt klein halten.
- Medikamente für den persönlichen Bedarf (u. a. Heftpflaster, Binden und evtl. Hirschtalgcreme für die Füße)
- Zweckmäßige Bekleidung, vor allem gutes Schuhwerk (nur eingelaufene Schuhe!) und gepolsterte Socken (von wegen Blasen usw.).
- Sonnenschutz (Hut und Creme)
- Regenzeug (Regencape und kl. Schirm),
- Kerze, Taschenlampe, Nähzeug
- Alle Musikanten werden gebeten, unbedingt ihre tragbaren Instrumente mitzubringen: Gitarre, Flöte, Trompete, Mundharmonika, Saxophon usw. (diese Instrumente werden entweder im Bus transportiert oder im Wechsel getragen).

Marschgepäck (Tagesrucksack)

Darin werden folgende Dinge mitgetragen:
- Trinkflasche (mind. 1 Liter Inhalt), Trinkbecher, Besteck, Brettchen, Brotbüchse für die Tagesverpflegung
- Regenbekleidung, eine Plastikunterlage für Rast bei Nässe, evt. Plastikbeutel zum Regenschutz der Sachen im Marschgepäck, Kopfbedeckung
- Pilgerliederbuch - Wir wollen dieses Jahr wieder das Liederbuch vom 2. ÖKT München "gemeinsam weitergehen" benutzen. Wer ein solches schon besitzt, möge dieses Liederbuch unbedingt mitbringen, die anderen bekommen es bei der Anmeldung in Wethen.
- Neues Testament oder kleine Bibel
- Schreibzeug, Ausweise (Personalausweis, Impfnachweis)
- Wer mit Stöcken geht, möge bitte die Gummipfropfen nicht vergessen.
In Vorfreude auf den gemeinsamen Weg grüßt Euch herzlich im Namen aller Mitarbeiter/innen
Euer

Manfred Gerland