Datei 'top.inc' nicht gefunden!
 
Aktuelles
 
 Das neue Pilgerbuch

Manfred Gerland, Faszination Pilgern. Eine Spurensuche"
208 Seiten, Hardcover mit SU, ISBN 978-3-374-02671-5,
Ev. Verlagsanstalt Leipzig 2009, 19,80 €

ist gerade erschienen. Der Autor war eingeladen, sein Buch auf der Leipziger Buchmesse persönlich vorzustellen und daraus zu lesen.

Es informiert über die historischen und religiösen Wurzeln der Wallfahrt und gibt spirituelle und praktische Anregungen für den eigenen Weg.
Wenn im Frühjahr die neue Pilgersaison beginnt, suchen viele erfahrene und zukünftige Pilger nach einer spirituellen Einstimmung. Manfred Gerlands neues Buch widmet sich den Hintergründen dieser religiösen Form des Unterwegsseins, die zu den ältesten überhaupt
gehört. Er stellt Pilgerwege aus der Vergangenheit und Gegenwart, aus der jüdisch-christlichen Tradition und anderen Religionen vor, so dass sich der persönliche Weg in größere Zusammenhänge einordnen lässt. Daneben verrät der Autor, der selbst begeisterter Pilger ist, viele Ideen zur Gestaltung der eigenen Pilgerfahrt, ob allein oder in der
Gruppe. Im Mittelpunkt steht für ihn dabei immer der besondere Geist, der das Pilgern vom einfachen Wandern unterscheidet - er ist es, der bewirkt, dass viele Pilger innerlich gewandelt am Ziel ankommen: gestärkt, beglückt und manchmal sogar geheilt.
Der regionale Bezug dieses Buches wird in einem Kapitel deutlich, das die jährlich stattfindende achttägige Ökumenische Pilgerfahrt zum alten Wallfahrtsort Hülfensberg und in einem anderen Kapitel, das die mittelalterliche Marienwallfahrt nach Willershausen im Ringgau darstellt.
Pilgern ist "in". Die große Faszination, die das Pilgern auf viele Zeitgenossen ausübt, scheint zunächst auf der Wiederentdeckung des Gehens als einer natürlichen, dem Menschen angemessenen Fortbewegungsart und der Lust an der Bewegung in der freien Natur zu beruhen. Viele haben dabei die Erwartung, dass sie wieder zu sich selbst kommen und Kraft und Orientierung für ihr Leben finden. Der Weg kann dem Pilger bzw. der Pilgerin zum Gleichnis für den eigenen Lebensweg werden. Die Bewegungen des Aufbrechens, Unterwegsseins und Ankommens am Ziel entsprechen Alltagserfahrungen, verweisen aber auch auf eine größere Wirklichkeit, in die das Leben gestellt ist. Der Pilgerweg kann zum exemplarischen Übungsfeld und Laboratorium werden, wo man für das Leben und den Glauben im Alltag wichtige Einstellungen und Haltungen einüben kann.
Wer Hape Kerkelings Buch "Ich bin dann mal weg" mit Begeisterung gelesen hat, findet in Gerlands Buch "Faszination Pilgern" vielleicht eine Erklärung seiner Begeisterung.

Dr. Manfred Gerland, Jahrgang 1954, promovierter Theologe, ist Leiter der
Evangelischen Bildungsstätte Kloster Germerode. Seit über zehn Jahren
leitet er ökumenische Pilgerreisen; daneben ist er als Pfarrer,
Meditationslehrer, Exerzitienbegleiter, Spiritual und Publizist
tätig. In der Evangelischen Verlagsanstalt erschien 2007 sein Buch: "Meine Seele erhebt den Herrn. Eine evangelische Pilgerreise zu Maria".

Zurück...
Datei 'bottom.inc' nicht gefunden!